Zum Inhalt springen

Statement

März 13, 2013

Statement:

Ich bin enttäuscht, als Mensch, als Österreicherin und speziell als Wienerin.

Alles woran ich noch glaubte, wie Rechtsstaat, Verbindlichkeit, Verantwortung sowie normales Recht und Sitte, scheinen jemanden gegenüber, dem man großen Schaden zugefügt hat, nicht zu gelten. Dieser darf nur noch Opfer, so scheint es jedenfalls, ohne Zukunft und Hoffnung in unserem Staate sein!

Als ich aber mindestens noch daran glauben wollte, dass ganz normales Schulwissen und Erfahrung doch bei Gericht unbedingt gelten müssten, selbst da bin ich eines „Besseren“ belehrt worden. Bei Gericht kann heute offenbar alles gelten, selbst die Gesetze der Natur werden unwirksam behauptet, wenn der Richter das so meint, auch wenn damit großes Unrecht -Im Namen der Republik- gesprochen wird!

Desillusioniert, dachte ich dennoch, „laut geltender Moral und Sitte dürfe ein österreichischer Richter doch nicht lügen“, doch nein, mein Richter log, ganz offiziell -Im Namen der Republik- scheinbar ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben.

Was mich aber vor allem wunderte und ich nicht für möglich hielt, wäre eine Präjudizierung meines Falls gewesen!!!!!!!!!!!!!

Von allen Menschen, aus politischen Parteien und österreichischen Medien, mit denen ich persönlich redete, musste ich vernehmen: „Das können Sie niemals gewinnen!!!“

Aber Hallo, was soll das heißen? Wer, außer Partei- und Medienmitgliedern will schon mit solch absoluter Sicherheit wissen wollen, dass ein Prozess gegen die Gemeinde Wien und zwei bekannte Baumeister verloren ist, bevor er noch angefangen hat??? Das wollte ich auch noch prüfen!

Tatsächlich niemand sonst, alle normalen Menschen, denen ich meine Geschichte erzählte, sagten dazu; „das gibt es doch nicht“ oder „das kann ich nicht glauben“.

Was ist das?          Wo leben wir denn?       Wo ist die Wahrheit zu den freundlichen Politiker Gesichtern, speziell der SPÖ, die in Wien seit langem herrscht?

Leben wir denn „plötzlich“ in Wahrheit in einer Bananenrepublik, wo jeder an der Macht machen kann es er will???

Oder gilt das alles nur für Wien – weil ja laut Werbung – Wien ANDERS ist????

Zuletzt hat man mir mit Klage auf dieser Seite gedroht, wenn ich nicht die Seiten, welche den Bewertungs-Gutachter betreffen lösche. Der Gutachter kann also nicht öffentlich zu seinem eigenen Gutachten stehen. Ist das das neue Rechtsverständnis, dass man a) die Wahrheit nicht aufzeigen darf und b) die Lügen schützen muss, da man sonst verklagt wird?

————————————————-

Das folgende Aufklärungvideo von Prof. Popp, erklärt die Theorie zur erlebten Praxis – //“Was bedeutet eigentlich „Staat“?// – damit können wir uns aber nicht zufrieden geben!

http://www.wissensmanufaktur.net/staat – klick hier

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: