Skip to content

Statement

Statement:

Ich bin enttäuscht, als Mensch, als Österreicherin und speziell als Wienerin.

Alles woran ich noch glaubte, wie Rechtsstaat, Verbindlichkeit, Verantwortung sowie normales Recht und Sitte, scheinen jemanden gegenüber, dem man großen Schaden zugefügt hat, nicht zu gelten. Dieser darf nur noch Opfer, so scheint es jedenfalls, ohne Zukunft und Hoffnung in unserem Staate sein!

Als ich aber mindestens noch daran glauben wollte, dass ganz normales Schulwissen und Erfahrung doch bei Gericht unbedingt gelten müssten, selbst da bin ich eines „Besseren“ belehrt worden. Bei Gericht kann heute offenbar alles gelten, selbst die Gesetze der Natur werden unwirksam behauptet, wenn der Richter das so meint, auch wenn damit großes Unrecht -Im Namen der Republik- gesprochen wird!

Desillusioniert, dachte ich dennoch, „laut geltender Moral und Sitte dürfe ein österreichischer Richter doch nicht lügen“, doch nein, mein Richter log, ganz offiziell -Im Namen der Republik- scheinbar ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben.

Was mich aber vor allem wunderte und ich nicht für möglich hielt, wäre eine Präjudizierung meines Falls gewesen!!!!!!!!!!!!!

Von allen Menschen, aus politischen Parteien und österreichischen Medien, mit denen ich persönlich redete, musste ich vernehmen: „Das können Sie niemals gewinnen!!!“

Aber Hallo, was soll das heißen? Wer, außer Partei- und Medienmitgliedern will schon mit solch absoluter Sicherheit wissen wollen, dass ein Prozess gegen die Gemeinde Wien und zwei bekannte Baumeister verloren ist, bevor er noch angefangen hat??? Das wollte ich auch noch prüfen!

Tatsächlich niemand sonst, alle normalen Menschen, denen ich meine Geschichte erzählte, sagten dazu; „das gibt es doch nicht“ oder „das kann ich nicht glauben“.

Was ist das?          Wo leben wir denn?       Wo ist die Wahrheit zu den freundlichen Politiker Gesichtern, speziell der SPÖ, die in Wien seit langem herrscht?

Leben wir denn „plötzlich“ in Wahrheit in einer Bananenrepublik, wo jeder an der Macht machen kann es er will???

Oder gilt das alles nur für Wien – weil ja laut Werbung – Wien ANDERS ist????

Zuletzt hat man mir mit Klage auf dieser Seite gedroht, wenn ich nicht die Seiten, welche den Bewertungs-Gutachter betreffen lösche. Der Gutachter kann also nicht öffentlich zu seinem eigenen Gutachten stehen. Ist das das neue Rechtsverständnis, dass man a) die Wahrheit nicht aufzeigen darf und b) die Lügen schützen muss, da man sonst verklagt wird?

————————————————-

Das folgende Aufklärungvideo von Prof. Popp, erklärt die Theorie zur erlebten Praxis – //“Was bedeutet eigentlich „Staat“?// – damit können wir uns aber nicht zufrieden geben!

http://www.wissensmanufaktur.net/staat – klick hier

Advertisements

Vorwort

Diese Aufzeichnung beschreibt die größte Misere meines persönlichen Lebens!

Es muss ein öffentliches Anliegen sein, dass so etwas nicht vorkommt!

Wozu haben wir Gesetze und Verordnungen, wenn diese weder beachtet noch exekutiert werden?

Jeder, der sich an diesem Unrechtssystem beteiligt, in welchem sogar normales naturwissenschaftliches Schulwissen ad absurdum geführt wird, macht sich mitschuldig!

Szura Maaya

Skandal um Wiener Wohnen 2003 – 2017

Warum schrieb ich in der Headline 2003-2017 – weil 2003 mein Wohnblock, also der Skandal, den ich hier aufzeige, durch die Renovierungsarbeiten begonnen gehabt hatte. Auf der gesamten Baustelle konnte man kaum je einen Deutschsprachigen Arbeiter finden. Darüber hinaus, wurden auch die der Deutschen Sprache ohnmächtigen von irgendwo „angemietet“, aber ob der komplett weggelassenen Sicherheitsmaßnahmen für Bewohner und Arbeiter, wurden diese Arbeiter verheizt, denn keiner trug je einen Mundschutz, es gab keinen Staubsauger, nichteinmal bei den extrem staubigen Arbeiten, keine Schutzkleidung, kurz NICHTS von alldem was die Bauvorschrift besagt, dass an Schutzmaßnahmen getroffen werden müsste.

Nicht richtig hingesehen, es wurde gar nicht hingesehen, denn anscheinend wurden ja all jene die hinsehen sollten, mit „Kleingeld“ im Voraus zum Schweigen gebracht. Keiner war je wirklich tätig geworden, trotz massiver Beschwerden in den Jahren 2005-2008, die Leidtragenden waren die Bewohner, die alles zahlen müssen und deren Gesundheit gefährdet wurde, oder überhaupt gleich zu Tode kamen, was auch keinen wirklich interessiert, war ja nur ein Unfall

Ob es so weiter geht wird sich zeigen – aber hoffentlich sind durch die Skandale doch einige aufgewacht und schauen den Leuten auf die Finger und direkt auf den Baustellen nach dem Rechten!

Massive Vorwürfe

02.06.2013 19:00

Skandal um Wiener Wohnen: Direktor unter Verdacht

Seit die „SOKO Gemeindebau“ im Betrugskrimi bei Wiener Wohnen Ergebnisse liefert, geht es Schlag auf Schlag: Jetzt liegen sogar massive Untreue-Vorwürfe gegen Direktor Josef Neumayer vor – also jenen Mann, der mit den Machenschaften eines mutmaßlich korrupten Bau- und Handwerker-Netzwerks aufräumen soll.
„Wir haben ein anonymes Schreiben erhalten und es dem Staatsanwalt übergeben. Auch intern ermitteln wir“, erklärte der Sprecher der Magistratsdirektion, Dr. Rudolf Gerlich. „Für disziplinarrechtliche Maßnahmen gibt es derzeit keinen Grund,“ so Gerlich weiter.

Bauskandal bei Wiener Wohnen: Spur nach Rumänien

Das mutmaßliche Handwerkerkartell könnte Wiener Wohnen um Millionen geprellt haben. Ein Teil des Geldes ging via (Schein-?)Rechnungen steuerschonend ins Ausland.

weiterlesen: http://diepresse.com/home/panorama/wien/1398856/Bauskandal-bei-Wiener-Wohnen_Spur-nach-Rumaenien

09. Dezember 2016 | Bauten

BAUSKANDAL WIENER WOHNEN–65 Millionen Euro Schaden.

Den Verantwortlichen ist jahrelang missbräuchliche Verrechnung durch kriminelle Firmengeflechte entgangen. Ob dies durch Inkompetenz oder Mittäterschaft geschehen ist, macht für die geschädigten Mieter keinen Unterschied.

Einmal mehr beweisen SPÖ und Grüne, dass sie der Regierungsverantwortung nicht gewachsen sind, wieder einmal ist die Geschichte der Stadt Wien um einen teuren Bauskandal reicher und wieder wird dieser Schaden dem Steuerzahler, aber auch den Mietern von Wiener Wohnen Millionen kosten.

weiterlesen: http://floridsdorf.fpoe-wien.at/news-detail/artikel/bauskandal-wiener-wohnen-65-millionen-euro-schaden/

Gemeinde Wien: Nach Bauskandal Suspendierungen bei Wiener Wohnen

21. Februar 2017 – 9:00

Haben Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (rechts) und Josef Neumayer (Direktor von Wiener Wohnen) nicht richtig hingesehen? Bis zu 32 Mitarbeiter von Wiener Wohnen sind in einen mutmaßlichen Millionenbetrugsfall verwickelt. Foto: Unzensuriert.at

Haben Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (rechts) und Josef Neumayer (Direktor von Wiener Wohnen) nicht richtig hingesehen? Bis zu 32 Mitarbeiter von Wiener Wohnen sind in einen mutmaßlichen Millionenbetrugsfall verwickelt.
Foto: Unzensuriert.at

Nach dem Förderskandal um Islam-Kindergärten und der weitgehend unkontrollierten Auszahlung von Sozialhilfegeldern erschüttert eine neue Affäre die Wiener Stadtverwaltung. 32 Mitarbeiter von Wiener Wohnen stehen unter Korruptionsverdacht. Gegen 93 Personen wird insgesamt ermittelt

Kontrollversagen auf allen Ebenen

weiterlesen: https://wwwdirekt.unzensuriert.at/content/0023254-Gemeinde-Wien-Nach-Bauskandal-Suspendierungen-bei-Wiener-Wohnen

Suspendierungen: Bau-Skandal bei Wiener Wohnen

32 Mitarbeiter betroffen

20. Februar 2017 15:07; Akt: 20.02.2017 20:11 Print

Wie berichtet deckte die Polizei zusammen mit der Stadt einen Bau-Skandal auf, bei dem auch Wiener Wohnen betroffen war. Nun zieht die Stadt Konsequenzen und suspendiert bzw. versetzt insgesamt 32 Mitarbeiter.

weiterlesen: http://www.heute.at/oesterreich/oberoesterreich/story/Suspendierungen–Bau-Skandal-bei-Wiener-Wohnen-29058875

 

Darmschädigung verursacht nach ca. 10 Jahren Psoriasis

An zwei Stellen meines Körpers hatte sich vor ca. 2-3 Jahren beginnend Psoriasis angefangen zu bilden, da mein Darm nach wie vor geschädigt ist.

Mein Darm konnte in all den Jahren nicht gesunden, erst seit ich mich hauptsächlich auf die Heilung meines Darmes besinne, konnte ich wenige 3 Mal so etwas wir einen halbwegs normalen Stuhlgang haben. Darüber hinaus leide ich allerdings an den üblichen Symptomen von Morbus Chron.

Die Therapie meines Darmes ist begleitet von kolikartigen Zuständen, auch verstopfen sich die Harnwege immer wieder und ich leider immer noch massiv.

Offenbar ist die Schädigung meines Darmes auch von Pilzbildung begleitet gewesen, da sich dementsprechende Exantheme auf der Haut bildeten, was für mich der Anlass war mich hauptsächlich auf die Darmheilung zu konzentrieren.

Dazu schrieb ich in einem anderen Blog folgenden Artikel: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/09/12/altersflecken-haben-die-wirklich-immer-was-mit-alter-und-pigmentstoerung-zu-tun-oder-koennte-das-auch-was-anderes-sein-salbenrezepte/

DI Tappler-Bewertungsgutachten-mit-Kommentaren

Alarmstufe ROT – Extreme KONTAMINIERUNG der Atemluft – Skandal

Wissenschaft3000 ~ science3000

Danke Martha für die Recherche!
Luft steht nicht still – was in Bayern festgestellt wurde ist NICHT NUR in Bayern!!!!
Artikel runter laden überall verbreiten – sehr ausführlicher GUTER Bericht – DANKE!

Vielen DANK an Leyline für diesen Artikel und die Arbeit fürs Allgemeine!

Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!

Die Untiefen des Internets haben es zutage gefördert: Das Bayerische Landesamt für Umweltschutz, das sich seit dem 01. August 2005 in „Bayerisches Landesamt für Umwelt“ umbenannt hat – also nicht mehr für den Schutz der Umwelt, sondern nur noch für deren Analyse zuständig ist – misst bereits seit Jahrzehnten Schadstoffe in der Luft, obwohl in der breiten Öffentlichkeit oft suggeriert wird, dass es in der Atemluft keine nennenswerte Feinstaubbelastung gibt.

Das ist der Beweis, auf den die Szene so lange gewartet hat!

In Anbetracht der Tatsache, dass es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.893 weitere Wörter

Krebs zeigte sich erst 7 Jahre nach Kontamination

letztes Update: 19.7.2017

Ich erzähle jetzt mal meine eigene lange Geschichte ganz kurz.

2005 war meine ganze Wohnung mit ca. 4 kg schwer giftigem Staub eingestaubt und der Kamin samt naher Umgebung mit ca 100 kg Schutt zugemüllt worden.

Ein Viertel des feinen Staubes also 1 kg davon war Feinstaub, also Staub in lungengängiger Partikelgröße, man nennt dies Nanopartikel. Feinstaub kennt keine Barrieren, er drang überall in meinen Körper ein und befanden sich in jede Ritze der ganzen Wohnung. War der Staub in den Räumen Vorzimmer, Wohnzimmer, Küche und Bad bis zu 3 Millimeter hoch für jeden sichtbar, konnte er im Schlafzimmer und Schrankraum, sowie Kinderzimmer mit freiem Auge nicht gesehen werden, war jedoch dermaßen aggressiv, dass die Schmutzwäsche teilweise zu Faserballen beim ersten Mal Waschen zerfiel. Noch 2009 vergrätzte ich mir die Finger an einem Sack, der in der Nähe des Staubeintritts lag und für den Transport von kleinen Gegenständen aus dem Bad verwendet wurde.

Als ich mit meiner Freundin am 8.10.2005 nach Rückkehr eines Auslandsaufenthaltes nach Mitternacht meine Wohnung betrat, sah die Luft in der Wohnung sah so aus, als würden überall graue Vorhang hängen, da sämtliche Luftmoleküle mit den Feinstaubpartikeln belegt waren.

Während meine Freundin noch darüber schimpfte, dass der gesamte Stiegenaufgang bis zur Wohnungstüre von den damals stattfindenden Generalrenovierungsarbeiten mit grobem Schutt belegt war, starrte ich bereits paralysiert in meine Wohnung mit den „grauen Vorhängen“ und der überall sichtbaren dicken Staubschicht.

Die Vorschriften für Staubschutz-Maßnahmen und auch darüber hinaus waren von den bauführenden Firmen gänzlich ignoriert worden. Eine Anzeige bei der Baupolizei und wiederholte Beschwerden über die unzumutbaren Zustände auf der Baustelle, blieben ohne Effekt.

Alptraum: Ich hatte also am 8.10.2005 nichteinmal mehr ein benutzbares Zahnbürstel, alles war eingestaubt gewesen. Wie sich erst 2007 herausstellen sollte war dieser Staub nicht nur Feinstaub, sondern auch sonst hoch toxisch gewesen, da er von den Innenwänden des zerstörten Kamins herrührte.

Viele der Bestandteile dieses Staubes waren Karzinogene und verbotene Gifte gewesen. Siehe dazu: https://giftstaub.wordpress.com/2011/11/09/pops-stockholmer-abkommen-osterreich-hat-es-bereits-2002-statt-2004-ratifiziert/

Schwermetalle auszuleiten ist vergleichsweise einfach gegenüber der Ausleitung von Dioxinen aus dem Körper, welche nach derzeitigem Wissen gar nicht ausgeleitet werden können.

Eine Reaktion des Körpers auf die Aufnahme durch Einatmen und Berührung des giftigen Staubes, war 20 Monate Dauerdurchfall, welcher hauptsächlich auf die Schwermetalle zurückzuführen ist. Diese täglichen Durchfälle führten dazu, dass massive Wunden im Genitalbereich auftraten aber nicht nur das, der Körper baute statt Gewicht ab Gewicht auf, was eine anscheinend paradoxe Reaktion ist. Wenn man sich aber näher mit der Wirkung der Dioxine im menschlichen Körper beschäftigt, findet man unter anderem die Tatsache, dass diese nicht wasserlöslich, sondern nur fettlöslich sind. Diese Stoffe lagern sich also im Fett ein, um damit den Körper vor Krebs (Zerstörung der Zellen) zu schützen.

Ich habe wöchentlich 5 kg trotz Dauerdurchfall zugenommen – das waren vorerst 15kg. Dr. Kuklinski warnte mich davor gewaltsam dieses Gewicht wieder wegbringen zu wollen, es könnte mein sofortiger Tod sein, meinte er. Die Gewichtszunahme, die sich in weiterer folge noch um 10 kg erhöhte war also eine sehr gesunde Selbstschutzreaktion meines Körpers gewesen.

Kurz umrissen meine körperlichen Qualen seit Ende 2005: Bis zum Auftreten vom Krebs durchwanderte ich bereits die Hölle von >>> massive Vergiftung durch Schwermetalle Dioxine und Dioxinartige, sowie durch Feinstaub/Nanopartikel >>> Vergesslichkeit durch die Vergiftung >>> 20 Monate täglichem Durchfall >>> Morbus Crohn >>> 6 Monate Schlafentzug mit Selbstmordabsichten >>> zwei Herzinfarkte >>> Schlaganfall >>> tägliche Krampfanfälle bis zu 5 Stunden im ganzen Körper über 5 Jahre hindurch >>> Exantheme verschiedener Art auf der Haut >>> Gürtelrose Herpes Zoster ca. 100 Mal seit Ende 2005 >>> hoher Blutdruck und Herzrasen >>> Vergrößerung der Leber >>> fast zwei Jahre „Rollstuhl“ >>> bleierne Müdigkeit >>> CVS – Chronisches Fatigue-Syndrom >>> Mytochondriale Zytopathie >>> insgesamt 25 kg Gewichtszunahme…
das alles
samt Nebenerscheinungen… wie gesagt die Hölle auf Erden…
sie setzte sich auch im Gerichtssaal fort, wo man mich im wahrsten Sinne des Wortes auch noch 6 Jahre verarschte und obwohl ich das Opfer war, wurde ich verurteilt.

Ultragifte PAKs und Dioxine verursachen Krebs – Ursache wissenschaftlich nachgewiesen.

Mehr als 10 Jahre bleiben Dioxine im Körper, wird in diesem Artikel gesagt, bei mir begann Krebs sich vor knapp 2 Jahren zu zeigen, also nach ca. 7 Jahren ab Exposition. An verschiedenen Stellen des Körpers traten schon davor Verdickungen auf, die nicht wieder vergingen, kleine bis größere Knötchen und viele kleine lange blutende Wunden. Als ich von der schwarzen Salbe erstmals Kenntnis erlangte, wollte ich diese sofort ausprobieren, was ich auch tat.

Ich trug die Salbe auf alle Stellen die mir verdächtig vorkamen auf, auf manchen gab es eine Reaktion, auf anderen nicht.

Bisher habe ich mit der schwarzen Salbe ca.12 Krebs-„Knoten“ beseitigt und daher einige Erfahrung damit gesammelt, die ich heute erstmals veröffentliche. Leider habe ich nicht alles dokumentieren können, aber einiges doch. Warum nicht alles dokumentiert wurde hat oftmals einen ganz banalen Hintergrund wie, keine Batterien im Haus, so im aktuellen Fall, daher konnte ich den Beginn dieses Werdeganges nicht fotografieren. Andere Gründe sind, dass niemand da war, der fotografieren konnte, weil die betroffenen Stellen sich an unzugänglichen Stellen befanden.

Zuerst stelle ich noch ein Video herein, das zeigt wie es normalerweise mit solch einem Krebsknoten und der schwarzen Salbe funktioniert. So wie in diesem Video gezeigt, ist der normale Verlauf mit der Anwendung der Salbe. Meine verkrebsten Stellen waren allerdings keine offenen Wunden wie auf diesem ersten Video gezeigt und der Verlauf war teilweise auch anders. Meine Dokumentation danach…

~~~~~

Schwarze Salbe gegen Hautkrebs und Brustkrebs

Published on Jan 27, 2014

Diese „Schwarze Salbe“ zählt zu den sogenannten „schorfbildenden“ Salben. Wenn Sie auf die betroffene Stelle der Haut aufgetragen wurde, bildet sich nach zwei bis drei Tagen eine harte Kruste. Erfahrungsgemäß dehnt sich diese im Verlauf der Behandlung bis zum Tumorgrund aus und löst nach wenigen Wochen das Tumorgewebe komplett heraus. Die absolute Besonderheit dabei ist, gesunde Haut ist beim Ablöseprozess nicht betroffen.

Leider wurde die Schwarze Salbe in 2012 verboten.

Dieses Video ist ein Zusammenschnitt aus:
KT No 74 – MMS — Heilerfolge & Anwendung Teil 1 Dr. Oswald _ Dr. Kalcker _ Ali Erhan
http://www.youtube.com/watch?v=dlTpnI

Black Salve Cancer
http://www.youtube.com/watch?v=n9zvI3
Klartext No 75 MMS Heilerfolge und Anwendung Teil 2 Dr. Oswald _ Leo Koehof _ Ali Erhan
http://www.youtube.com/watch?v=5c75Pp.

~~~~~

Einfügung: Man muss die Schwarze Salbe auch als Diagnosemittel betrachten, denn sie zeigt ausschließlich Krebsgewebe auf, was sich durch die Reaktion auf die Schwarze Salbe sofort vom gesunden Gewebe zu trennen beginnt! Körperstellen, die kein Krebsgewebe aufweisen zeigen mit der Schwarzen Salbe auch keine nennenswerten Reaktionen. Die Schwarze Salbe wird nach 24 Stunden wieder abgewaschen, auch wenn eine eindeutige Reaktion erfolgte.

~~~~~

2015: Hier nun meine zusammengefasste Fotodokumentation – ich beginne mit dem noch aktuellen Geschehen:

krebs-nach-dioixinvergiftung-behandlung-mit-schw.Salbe-13-2

krebs-nach-dioixinvergiftung-behandlung-mit-schw.Salbe-13

Nachtrag am 27.7.2015 – dieser Prozess ging noch lange weiter und war sehr schmerzhaft!

Da sich diesmal das Krebsgewebe noch nicht lösen wollte – habe ich nochmals für 24 Stunden die Schwarze Salbe aufgelegt:

SSA46583-nochmals schwarze Salbe aufgetragen

SSA46610 - das betroffene Gewebe beginnt sich zuloesen

SSA46619 - k

Tiefes Loch ins Gewebe, den Muskel hinein!
Sobald sich der Klumpen gelöst hatte, waren die Schmerzen vorbei!

SSA46668 - das Geweebe hat sich geloest

SSA46669 - k

SSA46746 - k

Diese Narbe hat sich nicht mehr verändert……

SSA46864 - Narbe die gebieben ist

Leider ist noch nicht alles gut, einige Stellen zeigen erneut Hinweise, teilweise sogar massiv, dass sich noch verkrebstes Gewebe gebildet hat 😦

Ohne die Schwarze Salbe ist für mich nicht auszudenken, wie die Schulmedizin damit umgehen würde. Eine Ärztin meinte; „das schneiden wir einfach mal raus…“ ich war fassungslos über die Unwissenheit und Kopflosigkeit 😦

Man hätte beinahe die Hälfte meines Körpers auf diese Weise amputieren müssen, da vom Schienbein bis zum Oberarm überall Krebs aufgetreten war.

Krebs durch Vergiftung unterscheidet sich von allen Krebsarten, denn die Zellen wurden durch Gifte zerstört und waren zu gefährlichen Krebszellen mutiert. Überall da im Körper, wo die Gifte nicht im Fettgewebe „abgeschirmt – isoliert“ waren bestand die Gefahr auf Krebs. Tatsächlich trat auch an den Stellen wo sich am wenigsten Fett gebildet hatte der Krebs zuerst auf, am Schienbein, am Sitzknorren, vor allem an den Extremitäten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier auch das letzte Foto vom vergangenen Sommer, bis zum Frühjahr 2015 hatte ich Ruhe.

Das Loch nach Entfernen des Knotens – sauber begrenzt und trocken.

So war es auch bei den anderen kleineren Stellen, als jener oben und wenn alles auf einmal raus ging, was nicht immer der Fall war.

An einigen Stellen musste ich bis zu viermal die Salbe erneut auftragen.

krebs-nach-dioixinvergiftung-behandlung-mit-schw.Salbe-5-12

Hier sind noch zwei Bilder der ersten Dokumentation:

krebs-nach-dioixinvergiftung-behandlung-mit-schw.Salbe-1

Es ist nicht daran zu denken, diese vielen Knoten konservativ medizinisch zu entfernen, man hätte mir fast den halben Körper wegschneiden müssen. Ich bin unendlich dankbar, dass es mutige Leute wie Ali Erhan gibt, die trotz Strafandrohung und Bestrafung, diese Möglichkeit weiterhin unter die Leute bringt. Wir dürfen uns nicht der Doktrin der Verderbnis unterordnen.

Dies ist mein Beitrag zur Aufklärung und ich hoffe, dass die unseligen Verbote aus der Welt geschafft werden – DANKE!

Hier die Video, wodurch mir die Schwarze Salbe näher gebracht wurde:

Autismus ist nur ein Parasitenbefall – unbedingt anhören!!! MMS und Schwarze Salbe!

*

Adrian Jones meint, man solle diagnostizieren, doch das halte ich für gefährlich, weil die Kliniker dich nicht mehr los lassen, sobald Krebs festgestellt wurde. Die Eltern von Olivia Pilhar wurden sogar entmündigt, bzw. die Erziehungsberechtigung für Olivia entzogen, weil sie nach der germanischen Medizin ihre Tochter nicht schulmedizinisch behandeln lassen wollten. Später wurde Olivia zwangsoperiert mit dem Effekt, dass sie inzwischen als Erwachsene unfruchtbar, ihr Leben einer großen Einschränkung dadurch ausgesetzt ist und sie den Staat verklagt hat.

Adrian Jones zeigt einen Fall, wo eine Frau über Monate die Schwarze Salbe aufgetragen hatte. Eine Freundin, die nicht richtig hinhörte, wollte sofort die Schwarze Salbe haben, weil sie alles was NEU ist einfach ausprobiert. Ich fragte sie, ob sie denn einen berechtigten Verdacht auf Krebs hätte, sie meinte nein, aber sie habe so arge Rückenschmerzen und würde daher auch gerne die Schwarze Salbe ausprobieren. Diese Frau hat vermutlich auch gedacht, dass die Schwarze Salbe wie jede normale Salbe anzuwenden ist, täglich auftragen bis die Schmerzen (der Krebs) weg ist, ähnlich wie meine Freundin es getan hätte, wenn sie an die Schwarze Salbe gekommen wäre. Manche Leute sind so dermaßen oberflächlich, womit sie sich selber schaden.

Also füge ich jetzt noch folgende Warnung hinzu, dass man die Schwarze Salbe nicht im Alleingang und nicht unter medizinsicherer Aufsicht verwenden soll.

Und wenn Sie sich nun fragen, wieso ich im Alleingang die Schwarze Salbe verwendet habe, weil a) kein Arzt vorhanden ist, der sich damit gut auskennt und b) ich selber über umfangreiche medizinische Kenntnisse, auch für Behandlungen verfüge, c) das Buch über die Schwarze Salbe gelesen, und mir d) alle Videos darüber auch mehrmals angesehen habe.

*

Adrian Jones – Schwarze Salbe – Heilung von Brust- und Hautkrebs // SPIRIT OF HEALTH 2014 https://www.youtube.com/watch?v=byDNhDzXxcY

Published on Jul 3, 2014

Zum ersten Mal in Deutschland präsentierte der Spirit of Health Kongress 2014 namhafte Referenten aus Forschung und Praxis der alternativen Medizin.

Mit spannenden Vorträgen und essentiellen Informationen von Vorreitern auf ihrem Fachgebiet der Gesundheit erwartet Sie ein umfangreiches Programm auf 3 DVDs (mit über 13 Stunden Laufzeit!)

Spirit of Health DVD Set: http://goo.gl/aRQqVI

Alle Vorträge in 3 Sprachen (Deu, Eng, CZ).

Der Spirit of Health Kongress setzt Zeichen und steht für Aufklärung und Selbstverantwortung der eigenen Gesundheit.

INHALT:
Jim Humble – Die Geschichte von MMS
Dr. med. Markus Peters – Strophanthin fürs Herz
Adrian Jones – Schwarze Salbe gegen Brust-& Hautkrebs
Andreas Kalcker – Parasitäre Vaccinose
Angie Holzschuh – Endlich Schmerzfrei
Benedikt Zeitner – Die 5 biologischen Naturgesetze
Kerri Rivera – Autismus erfolgreich behandeln
Dr. med. Dietrich Klinghardt – Umwelteinflüsse & Entgfitung
Dr. med Burkhard Aschhoff – Ukrain Krebstherapie
Francisko Coll – Meerwasser Therapie
Dr. rer. nat. H. Fischer – DMSO – Verborgenes Heilwissen aus der Natur.

Spirit of Health DVD Set erhältlich im Jim Humble Verlag: http://goo.gl/aRQqVI

*

Melanoma, black salve

Published on Dec 17, 2013

On first couple slides the melanoma begins to grow and bleed when it was disturbed by clothing for more than two and a half years ago. We use some herb treatment until it shrank to a quarter inch in diameter and it almost became flat. But during the two years the melanoma continued to grow slowly 2cm X 1cm, this can be seen in the video. We were afraid for the melanoma to spread and get larger, so we decided to use black salve which we saw reviews about on you tube. Many people said that the black slave pulled things out of the body so we decided to go that route. We applied the black salve a total of seven times, and between those seven times we applied the healing salve. It took a total of 40 days before it fell off. After it fell of we only applied the healing salve.
I might create a second slide show when the wound will heal.

*

Auch wenn Krebs durch Vergiftung mit der Art von Krebsgeschwüren, wie sie von Dr. Hamer beschreiben werden, gar nichts zu tun hat, so ist das Studentenmädchen, als generelle Heilmelodie auf jeden Fall auch angebracht zu hören 🙂

!Seit gut einer Woche läuft bei mir ununterbrochen das Studentenmädchen!

Ryke Hamer: Mein Studentenmädchen

*

Geerd Ryke Hamer – Die fünf Biologischen Naturgesetze

*

 

Thema Feinstaub

Das Österreichische Umweltbundesamt zu Feinstaub:

Feinstaub (PM10)

PM10-Filter unter dem Elektronenmikroskop

Die als Feinstaub (PM10) bezeichnete Staubfraktion enthält 50% der Teilchen mit einem Durchmesser von 10 µm, einen höheren Anteil kleinerer Teilchen und einen niedrigeren Anteil größerer Teilchen. Partikel dieser Größe können über den Kehlkopf hinaus bis tief in die Lunge gelangen. Sie sind daher besonders gesundheitsschädlich. Sie sind maximal so groß wie Zellen und können daher mit freiem Auge nicht gesehen werden. Der gut sichtbare Staub, der bei Baustellen oder durch Streusplitt entsteht, besteht zum Großteil aus Grobstaub.

http://www.umweltbundesamt.at/umweltsituation/luft/luftschadstoffe/staub/pm10/

Feinstaub-PM10-Umweltbundesamt.at

 ……………………………………………………………………………………………………………

Thema Feinstaub

Videoserie – zu Rettet die Mur!

 ……………………………………………………………………………………………………………

Luftqualitätsvorhersagen

Für Menschen, Tiere und Pflanzen ist eine saubere Luft lebensnotwendig. Zu hohe Konzentrationen von Luftschadstoffen in der bodennahen Atmosphäre beeinträchtigen die Gesundheit von Mensch und Tier, sie sind aber auch für die Vegetation, den Boden und die Gewässer schädlich. Einige Schadstoffe werden direkt in die Atmosphäre emittiert (z.B. Verkehr, Industrie). Andere werden durch chemische Reaktion erst in der Luft aus Vorläufersubstanzen gebildet z.B. Ozon aus NOx durch Sonnenstrahlen. Sind die Abgase in der Luft werden sie vom Wind verblasen, einige werden chemisch umgewandelt, und irgendwo können sie wieder zum Boden gelangen wo sie eingeatmet werden.

Die aktuellen Messwerte verschiedener Luftschadstoffe, können auf der Webseite des Umweltbundesamtes abgerufen werden.

http://www.zamg.ac.at/cms/de/umwelt/luftqualitaetsvorhersagen/schadstofftransport/?imgtype=1

Umwelt / Luftqualitätsvorhersagen / Großräumiger Schadstofftransport
AirQuality Image
Sonntag, 22.03.2015 01:00 MEZ
……………………………………………………………………………………………………………

Der Richter des privaten Gerichts Fünfhaus log im Urteil und im Namen der Republik

Firma-Bezirksgericht-Fuenfhaus-Wien

Lügen des Richters:

1)         Es wurde behauptet, dass der Kaminzug meiner Wohnung abgerissen wurde, daher konnte er auch nicht wiederhergestellt werden. Dies ist jedoch eine Lüge gewesen, weil dieser Kamin repariert wieder in Betrieb genommen wurde. Ich konnte die Wohnung TOP7, also meine alte Wohnung, nachdem sie komplett abgerissen worden war, knapp vor der Fertigstellung der Erneuerung besichtigen und dabei konnte ich feststellen, dass der ursprüngliche Kamin repariert worden war und wieder in Betrieb genommen wurde. Mir wollte man aber den Kamin nicht reparieren, man behauptete, dass es den gar nicht mehr gibt!

Warum glaubte der Richter diese Falschaussage und nicht mir, wo ich die Richtigkeit meiner Aussage aber beweisen hätte können?
Der Kamin existiert immer noch, vorort ist der Beweis dafür möglich!

Trotzdem ich mein besseres Wissen dazu bei Gericht vorbrachte und meine diesbezügliche Aussage jederzeit bewiesen werden kann, behauptete der Richter weiterhin insistierend die Aussage der gegnerischen Partei. Auch das Berufungsgericht forderte nicht den Beweis dafür – letztlich landete ich beim obersten Gerichtshof, um die Zwangsräumung zu verhindern, doch der oberste Gerichtshof bestätigte alle Instanzen und die Zwangsräumung der kontaminierten Wohnung, in die inzwischen wiederholt mehrmals heftig Staub eingedrungen war.  Siehe Fotos!

~~~~~~~~~~

2)         Es wurde behauptet, auch der Richter hat das in seinem Urteil so verfasst, dass die Wohnung TOP7 komplett und gründlich gereinigt worden war, was aber ebenfalls nicht stimmte.

Es wurde nur teilweise, nämlich nur der Bereich des Staubeintritts von einer Reinigungsfirma (Vertragsfirma von Ing. Pirker) mit meiner Hilfe „unsachgemäß“ gereinigt, es wurde also nur eine teilweise normale Wohnungsreinigung vorgenommen, die Feinstaub war in keiner Weise berücksichtigt worden.

Die Reinigungsfirma wurde niemals einvernommen, es wurde nicht geprüft was wirklich wahr ist!
Auch das Berufungsgericht hat eine derartige Prüfung auf Wahrheit nicht verlangt!

Merkwürdiger Weise bezweifelte der Richter aber so gut wie alles, was ich aussagte, oder lies es komplett unerwähnt und verleugnete selbst vorliegende Unterlagen, wie mein medizinisches Gutachten, das keinerlei Geltung habe, erklärte er in der letzten Verhandlung meiner Klage. Wenn es keine Geltung, aus mir zwar unbegreiflichen Gründen haben solle, so liegt es ja dennoch vor und es kann nicht gesagt werden, dass es das gar nicht gibt!

Ich merke dazu noch an, dass vor jeder Einvernahme von dem Zeugen die Wahrheit verlangt wird, also müsste der Richter von meinen Worten den gleichen Wahrheitsgehalt annahmen, wie von den Worten aller anderen Zeugen, die allerdings alle nur von der Gegnerseite waren. Es wurde ja nicht EIN einziger Zeuge von mir einvernommen, und das obwohl der Richter mehrmals ankündigte, dass er die Zeugen, die ich vorlegte, alle der Reihe nach einvernehmen werde, was er aber letztlich nicht tat, das zeigt auch schon eine merkwürdige Einseitigkeit (Befangenheit) auf.

Zurück zu der unbegründeten Falschbehauptung, dass die GESAMTE Wohnung gründlich gereinigt worden war.

Wir haben einen Schriftverkehr und einen Kostenvoranschlag für eine sachgemäße richtige Reinigung vorgelegt, beides hat der Richter unberücksichtigt gelassen. Diese Unterlagen wurden auch dem Berufungsgericht vorgelegt.

Sofort nachdem gereinigt worden war, fühlte ich auf allen Büchern und Dokumenten in den Ordnern, dass alle Oberflächen weiterhin mit Staub behaftet waren. Bei der Kleiderreinigung, befand sich sogar später noch, als die neue Waschküche schon fertig war, feiner Sand im Trockner, nach jedem Waschgang eine lange Zeit hindurch immer wieder.

Einige Kleidungsstücke zerfielen beim Waschen und es blieb nur ein Faserklumpen übrig, leider dachte ich nicht daran das zu fotografieren oder aufzuheben, aber zwei T-Shirts habe ich aufgehoben, die waren nicht komplett zerstört, daher warf ich sie nicht weg, denn beim Haarfärben würden die auch noch einen guten Dienst leisten dachte ich. Ich habe sie allerdings niemals mehr verwendet, weil einer der gegnerischen Anwälte, einen Beweis für die aufgelösten Kleidungsstücke verlangte, also habe ich diese T-Shirts als Beweisstücke aufgehoben.

Im Vergleich dazu habe ich noch weitere 2 T-Shirts der gleichen Marke und des gleichen Alters, welche im Schrankraum waren und daher nicht so stark kontaminiert worden waren. Das Gewebe hat bei diesen beiden keinerlei sichtbaren Schaden erlitten. Die anderen beiden befanden sich in der Schmutzwäsche. Der Schmutzwäschebehälter stand offen im Nebenraum, also nicht einmal in dem Bereich wo der Staubeintritt direkt war, er stand aber da wo eben nicht gereinigt worden war.

Damit kann die ätzende Wirkung der gefundenen Schwermetalle in ihrer direkten Auswirkung ebenfalls geprüft werden!

~~~~~~~~~~

3)         Weiters wurde vom Richter im Urteil behauptet, so auch im Berufungsurteil, dass ich mit keinem Wort gesagt hätte, welche gesundheitlichen Schäden ich erlitten hatte.

Das ist eine so infame Lüge, dass ich es immer noch kaum fassen kann. Dem Richter liegt ein 50 seitiges medizinische Gutachten von meinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen vor. Das Gutacht hat ein Arzt und Wissenschaftler angefertigt, der auch langjährige Kenntnis mit Dioxinvergiftungen hat.

Außerdem wurde ich bei der letzten Zeugeneinvernahme gefragt, welche Leiden ich davon getragen hätte, ich erklärte, dass ich 20 Monate Dauerdurchfall hatte, dass ich 6 Monate nicht schlafen konnte nur zwei Nächte in diesen 6 Monaten, dass ich durch die unerträglichen Schmerzen in dieser Zeit nicht nur unter Schlafentzug litt, sondern durch all das fast wahnsinnig geworden bin und auch durch den Schlafentzug lebensüberdrüssig geworden war.

Ich erklärte auch, dass mir 3 verschiedene Ärzte ob meiner Multiorganschäden nur wenig Überlebenschance einräumten, 2-3 Jahre höchstens. Ich erklärte weiters, dass mein Darm derart geschädigt worden war, dass ich nun Morbus Crohn habe. Deswegen ist sogar eine Diskussion entstanden, weil ein gegnerischer Anwalt behauptete, dass man nicht wisse wodurch Morbus Crohn entsteht.

Diese Aussagen und auch das vorliegende Gutachten Gesundheitsgutachten verleugnet der Richter in seinem Urteilsspruch, als gäbe es das alles gar nicht! Direkt sagte dieser, er müsse das von mir georderte Gutachten nichteinmal ansehen! So sind unsere Gesetze jetzt, muss man sich da nicht wundern?!

Freie Beweiswürdigung nennt man das – der Richter kann für wahr halten was ER will und das gilt dan, wenn es auch gleich eine Lüge ist. Der, bzw. ein Richter ist also neuerdings der alleroberste Chef im Lande Österreich, denn einen Einspruch darf man ja machen gegen alles, dann entscheidet eben der nächst höhere Richter. Alle entschieden gegen den Schwachen – den schuldlos Geschädigten – gegen mich!

(2) An gesetzliche Beweisregeln ist das Gericht nur in den durch dieses Gesetz bezeichneten Fällen gebunden.

2005 bereits – äußerte mein Arzt Dr. Kuklinski mit Sicherheit, dass ich eine Dioxinvergiftung haben müsse. Der Arzt, der mich zu Dr. Kuklinski schickte, da er selber nicht über entsprechende Kenntnisse des Fachbereichs Toxikologie verfügte, stellte allerdings davor schon eine Belastung aller meiner Organe durch Schwermetalle fest.

Wie kann es sein, dass ein Arzt den Verdacht auf Dioxinvergiftung äußert?
Das kann doch nur sein, wenn er über entsprechende Fachkenntnisse verfügt!
Dass Dr. Kuklinski bereits 2005 eine richtige Diagnose stellte, beweist der Staubbefund, in dem auch die hochtoxischen PAKs, laut Dr. Kuklinski vorkommen müssten, auf die jedoch vergessen wurde.

Der Dioxinverdacht wurde sogar vor Gericht mit dem Chef von Wiener Wohnen Ottermanngasse, Herrn Weber diskutiert, welcher meinte, dass er sich nicht vorstellen könne, dass Dioxin in dem Staub vorkommen könne, er hätte sich dazu in letzter Zeit schlau gemacht und festgestellt, dass es über 200 verschiedene Dioxine gäbe und zu diesen ja die extremsten Gifte gehören, äußerte er vor Gericht.

Das alles hat der Richter in seinen Urteilen VERGSSEN!!!??? Nachdem festgestellt worden war, dass sogar eine große Menge an Dioxinen darunter auch das giftigste sogenannte Sevesogift sich in dem Staub befand! Kann man das wirklich glauben – dass der Richter alles vergaß – ich glaube es nicht!

Wären seine diesbezüglichen Behauptungen in den Urteilen keine Lügen waren, sondern auf Vergesslichkeit zurückzuführen, dann müsse man dem Richter das Amt entziehen, weil er dann vermutlich an Alzheimer leidet!

~~~~~~~~~~

4)         Der Richter bewertete das Bewertungsgutachten von des Diplomingenieurs, welche keinerlei fachlich bestätigte medizinische Kenntnisse über toxikologische Vorgägnge besitzt, als rundum richtig, obwohl wir Beweise vorbringen konnten, die nicht von der Hand zu weisen sind. Siehe Bewertungsgutachten. Alle meine Behauptungen verwarf der Richter mit der Gegenbehauptung, dass nicht ich der Sachverständige sei, daher nichts wisse. Dass aber der von ihm bestellte Sachverständige sogar auch nach eigener Aussage nicht qualifiziert ist, um Toxikologische und Medizinische Aussagen zu machen, war für den Richter offenbar irrelevant und das Gutachten wurde zu meinen Ungunsten ausgelegt! Auch das Berufungsgericht bestätigte diesen Unfug!

Die Folge daraus war, neben dem Faktum nun verurteilt zu sein, die Zwangsräumung und Enteignung durch eine hinter meinem Rücken angefertigte Wertloserklärung meines Eigentums, der ich angeblich sogar zugestimmt haben soll. Wer kann denn das bitte glauben?

~~~~~~~~~~

Meine Aussagen, die auf Wahrheit beruhen und bewiesen werden können, leugnete der Richter teilweise ganz weg oder bewertete sie gegenteilig.

Dieses Verhalten des Richters kann demnach nur mit BEFANGEN beurteilt werden. Warum, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Die freie Beweiswürdigung wurde meiner Ansicht nacht stark überzogen – sie beinhaltet doch nicht auch glatte Lügen!

~~~~~~~~~~

Es gab eine Reihe von Prozessbeobachter, die alle bezeugen können, dass ich zu den Gesundheitsschäden, die ich erlitt, einvernommen wurde. Doch das ist nicht der einzige Beweis für diese Lüge, wie ich ja bereits weiter oben ausführlich anmerkte.

Es gibt auch Zeugen, für die nur teilweise gereinigte Wohnung – nämlich die Reinigungsfirma selber!

Es gibt auch den Beweis dafür, dass der Kamin gar nicht abgerissen wurde. Durch diese Falschaussage der gegnerischen Partei, dass der Kamin ganz abgerissen wurde, war ich genötigt eine neue Wohnung zu beziehen, denn ohne Kamin müsste meine Wohnung komplett umgestellt werden. Ich hatte aber einen Holzofen und einen Durchlauferhitzer für Warmwasser, beides setzt einen Kamin voraus.

Meine Wohnung war erst 1994 renoviert und teilweise umgebaut worden und in einem guten Zustand, dies bestätigte sogar die Baufirma Pirker nach Erstbesichtigung. Ich habe mein Privatvermögen dafür ausgegeben und alles verloren.

Wie bitte ist das alles in einem Rechtsstaat zu verantworten, dass ein Richter des Staates Österreich, in ein Urteil „im Namen der Republik“ glatte Lügen hineinschreibt?

~~~~~~~~~~

Ich bitte die Prozessbeobachter, wenn sie dieses Schriftstück im Internet lesen, zu kommentieren, was sie gehört und gesehen haben, mit dem Hinweis //Eidesstattliche Aussage// – ich DANKE vielmals.

~~~~~~~~~~~

siehe dazu:

http://www.umweltbundesamt.de/chemikalien/dioxine.htm

https://giftstaub.wordpress.com/2011/11/01/minidoku-veratzte-finger/

https://giftstaub.wordpress.com/2011/11/09/gesundheitsgefaehrdend-oder-nicht-bewertung-der-toxizitaet-und-gesundheitsgefaehrdung-des-kaminstaubs-gutachter-bewertet-ohne-dafuer-qualifiziert-zu-sein/

https://giftstaub.wordpress.com/2011/11/09/beweissicherung-staubanalyse-gutachten/

///Beweiswürdigung

Für Richterinnen/Richter in Österreich gilt der Grundsatz der freien Beweiswürdigung. Das bedeutet, dass sie nach ihrer freien Überzeugung entscheiden, ob sie etwas als bewiesen ansehen oder nicht. Sie müssen diese Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen und aufgrund ihrer Lebenserfahrung und Menschenkenntnis treffen. Die Überlegungen, die zu einem Ergebnis geführt haben, muss die Richterin/der Richter in seiner/ihrer Entscheidung begründen.  https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/99/Seite.990036.html

§ 14. Freie Beweiswürdigung

Ob Tatsachen als erwiesen festzustellen sind, hat das Gericht auf Grund der Beweise nach freier Überzeugung zu entscheiden; im Zweifel stets zu Gunsten des Angeklagten oder sonst in seinen Rechten Betroffenen. http://www.jusline.at/14._Freie_Beweisw%C3%BCrdigung_StPO.html

§ 286
Freie Beweiswürdigung

(1) Das Gericht hat unter Berücksichtigung des gesamten Inhalts der Verhandlungen und des Ergebnisses einer etwaigen Beweisaufnahme nach freier Überzeugung zu entscheiden, ob eine tatsächliche Behauptung für wahr oder für nicht wahr zu erachten sei. In dem Urteil sind die Gründe anzugeben, die für die richterliche Überzeugung leitend gewesen sind. http://dejure.org/gesetze/ZPO/286.html  ////

Das Verfahren bei Gericht

Grundsätze des Gerichtsverfahrens

Grundsätze des GerichtsverfahrensUrteile sind „im Namen der Republik“ zu verkünden, bestimmt die Bundesverfassung. Aufgabe des Richters in einem Straf- oder Zivilverfahren ist es, Recht zu sprechen. Bevor der Richter in einem Urteil entscheiden kann, was rechtens ist, muss er den Sachverhalt erheben, das heißt, er muss feststellen, was geschehen ist. In der Rechtsordnung ist genau geregelt, wie bei diesen Erhebungen vorzugehen ist. Diese Vorgangsweise nennt man auch gerichtliches Verfahren.

In jedem Straf- oder Zivilverfahren gelten einige Grundsätze, die hier näher vorgestellt werden. Teilweise sind diese Grundsätze in der Verfassung geregelt, teilweise in den Prozessordnungen.

Der Grundsatz der festen Geschäftsverteilung (Anm. Siehe „Geschäftsverteilung“ – es ist also ganz klar ein Geschäft)

Die Geschäfte müssen unter den Richtern eines Gerichtes im vorhinein verteilt werden. Das bedeutet, dass für einen bestimmten Zeitraum im voraus festgelegt werden muss, welche Agenden welcher Richter eines Gerichtes zu erledigen hat. Das geschieht in Form einer Geschäftsverteilung, in der (meist nach Buchstaben des Namens der Prozessparteien geordnet) bestimmte Akten bestimmten Richtern zugeteilt werden. Die Parteien können sich daher den Richter, der für eine Sache zuständig ist, nicht aussuchen. Damit soll verhindert werden, dass durch die Auswahl eines bestimmten Richters für eine bestimmte Sache auf die Entscheidung Einfluss genommen wird. Dieser Grundsatz hängt daher eng mit dem Recht auf den gesetzlichen Richter und der Unabhängigkeit der Richter zusammen.

Der Grundsatz der Mündlichkeit

Dieser Grundsatz besagt, dass das erkennende Gericht nicht allein auf Grund der Aktenlage ein Urteil fällen darf. Vielmehr muss zuvor eine mündliche Verhandlung stattfinden, in der alle Umstände erhoben werden, die zur Feststellung des Sachverhalts dienen. In dieser Verhandlung hat der Richter die Parteien anzuhören, die Zeugen zu vernehmen, allenfalls Urkunden zu verlesen oder Sachverständige zu hören. Auch die Parteien oder ihre Rechtsanwälte dürfen in diesen Verhandlungen Fragen an die vernommenen Personen richten. Der Zweck dieser Regelung ist, dass der Richter sich einen persönlichen Eindruck von den Parteien seines Prozesses machen kann und dass sich die Parteien auch jeweils zu den einzelnen Beweisergebnissen äußern können. Der Grundsatz der Mündlichkeit hat daher auch den Zweck, ein faires Verfahren zu gewährleisten. Ausnahmen vom Mündlichkeitsprinzip können durch das Gesetz bestimmt werden.

Der Grundsatz der Öffentlichkeit

In früherer Zeit kannte man die sogenannte Kabinettsjustiz, in der das geheime Verfahren möglich war. Dass den Parteien damit weitgehend die Möglichkeit entzogen war, die Rechtmäßigkeit des Verfahrens zu überprüfen versteht sich von selbst. Ein öffentlich zu führendes Verfahren sichert die Parteien vor der Willkür des Entscheidungsträgers ab. Nach der Bundesverfassung sind Verhandlungen in Zivil- und Strafsachen öffentlich, womit gemeint ist, dass jedermann einer Gerichtsverhandlung beiwohnen kann (Volksöffentlichkeit). Das Gesetz kann hievon Ausnahmen bestimmen (z.B. wenn in einem Verfahren Tatsachen des Familienlebens einer Prozesspartei erörtert werden oder zum Schutz von Kindern).

Der Grundsatz des Anklageprozesses (im Strafverfahren)

Darunter ist zu verstehen, dass die Funktion des Richters von der des Anklägers getrennt sein muss. Die Anklage im Strafverfahren vertritt (zumeist) der Staatsanwalt. Mit diesem Grundsatz wird sichergestellt, dass der Richterin der Strafsache beide Seiten, also Anklage und Verteidigung hört, und auf diese Weise objektiv entscheiden kann. In früheren Prozessordnungen war die Inquisitionsmaxime gängig, was bedeutete, dass die Rolle des Anklägers und des Richters in einer Person vereint waren.

Der Grundsatz des rechtlichen Gehörs

Einer der wichtigsten Leitlinien eines gerichtlichen Verfahrens ist es, den Prozessparteien die Gelegenheit zu bieten, ihren Standpunkt im Prozess darzulegen, also zu gewährleisten, dass sie angehört werden können. Die Verfahrensordnungen stellen daher strenge Regeln auf, damit dieses Recht auf Anhörung gesichert ist. Dabei kann aber keine Prozesspartei (im Gegensatz zu einem Zeugen) zu einer Äußerung gezwungen werden.

Der Grundsatz der freien Beweiswürdigung

Dieser Grundsatz besagt, dass es keine bestimmten Regeln gibt, wie der Richter einen Beweis zu würdigen hat. Das heißt, es ist beispielsweise nicht festgelegt, dass der Richter einer Partei Glauben schenken muss, sobald ein Zeuge die Aussage dieser Partei bestätigt. Vielmehr hat der Richter alle Beweisergebnisse einer sorgfältigen Würdigung und Abwägung (siehe die Waage der Justitia) zu unterziehen. Das bedeutet, er hat sehr deutlich die für und wider einen Standpunkt sprechenden Umstände zu erläutern und im Urteil so zu begründen, warum er bestimmte Tatsachen als bewiesen ansieht oder weshalb nicht. Damit soll sichergestellt werden, dass es den Parteien und der 2. Instanz auch möglich ist, diese Überlegungen nachzuvollziehen.

http://www.richtervereinigung.at/justiz31a.htm

Zwangsräumung – Wertloserklärung meines Eigentums – Enteignung

Lügen vom Gerichtsvollzieher vor Zeugen – betrügerische Absicht!

Beim zweiten Teil der Zwangs-Räumung, bei der mein Anwalt nicht dabei war, aber eine Freundin mithalf, um so viel wie möglich von meinen persönlichen Gegenständen zu retten, war auch eine Sachverständige anwesend, welche bewerten sollte, was die noch verbleibenden Gegenstände in der Wohnung wert wären.

Unabhängig davon, dass es mir sehr schlecht ging und ich einmal an diesem Vormittag kollabiert war, aber ablehnte ins Spital gebracht zu werden, log mich der Gerichtsvollzieher ganz bewusst an, als ich ihm fragte, wann die nächste Räumung sein werde. In 14 Tagen sagte er, meine Freundin kann das bezeugen.

Dieser nächste Termin war mir überaus wichtig, denn die für mich wertvollsten Gegenstände, um mich wieder einrichten zu können, waren zuletzt noch in der Wohnung.

Nach einer Woche kam jedoch die MA48, um die Wohnung zu Entrümpeln, um alles was noch vorhanden war, angeblich auf den Müll zu bringen. Die für mich wertvollsten Gegenstände waren das worum es sich dabei handelte. Ein Waschtrockenautomat, ein Holzofen zum Kochen und Heizen, das gesamte Material der Holzkästen, des Schrankraums bestehend aus biologischen Leimholzplatten, welche leicht auseinander zu schrauben war u. v. m. Fotos dazu weiter unten.

Nachdem ich, als die MA48 kam durchdrehte und die Opferoffensive anrief, diese die Polizei riefen, man mir einen Teil meiner bereits am Lastwagen befindlichen Gegenstände wieder zurückbrachte oder aber mutwillig vor meinen Augen zerstörte stellte die Polizei die Räumung ein und ich ging zum Richter, denn nur er würde diesen Vorgang einstellen können, sagte mir die Polizei.

Ich bat, ja flehte den Richter an, diese Enteignung zu unterbinden, was er jedoch trocken ablehnte.

Das war eine der größten Demütigungen, die ich in meinem ganzen Leben erlebte.

Man erklärte mir später, dass ich selber die Wertloserklärung meiner Gegenstände unterschieben hätte und dies rechtskräftig sei. Doch davon weiß ich nichts, ich unterschrieb lediglich die Anwesenheit des Gerichtsvollziehers, wie beim ersten Mal.

Ich lerne aus diesem Vorfall, dass man nichts unterzeichnen darf!

Von der hinter meinem Rücken ausgestellten Wertloserklärung meiner Habseligkeiten, erfuhr ich erst Monate später, nachdem letztlich die MA48 alles „entrümpelt“ und mein Anwalt die Unterlagen über diesen Vorgang erhalten hatte.

Ich würde doch nicht die Enteignung meiner eigenen Sachen selber unterschreiben!!!!

Fazit: der Gerichtsvollzieher muss mir ein Dokument untergejubelt haben. Heute würde ich sagen, dass ich niemals mehr etwas unterschreiben würde und empfehle das auch jedem. Es herrscht anscheinend überall Betrug!

Was ich da erlebt habe hat mich all meiner Illusionen an einen Rechtsstaat beraubt!!!

Hier nun die Fotos der „Entrümpelung“: